Zeckenbisse

Zecken können für den Menschen gefährliche Krankheiten übertragen - Zum Beispiel die Frühsommer-Meningoenzephalitis

Zecke

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist eine spezielle Form der Hirnhautentzündung. Das FSME-Virus löst die Erkrankung aus. In den meisten Fällen überträgt der Biss einer Zecke es auf den Menschen. Gefährlich: Viele Patienten bemerken die Infektion oft lange Zeit nicht. Erst bis zu 20 Tage nach der Infektion können grippeähnliche Symptome mit Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen auftreten, die sich nach wenigen Tagen wieder zurückbilden. Bei einem Teil der Patienten kann das Virus zusätzlich eine Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute hervorrufen.

Daher ist es wichtig, früh genug zu erkennen, ob Erreger durch einen Zeckenbiss übertragen wurden, um dementsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Schnelltest zur Erregerbestimmung:

Der übliche Weg: Bestimmung der Erreger durch Blutabnahme
Nach einem erfolgten Zeckenbiss kann es bis zu 21 Tage dauern, bis sich im Blut Antikörper bilden und man somit Bakterien/FSME nachweisen kann. In diesen 3 Wochen geht wichtige Therapiezeit verloren!

Unser Weg: Bestimmung des Erregers aus der Zecke
Sie wollen auf Nummer sicher gehen und keine wertvolle Therapiezeit verschwenden? Dann entsorgen Sie nicht die Zecke, die gebissen hat, sondern bringen Sie Ihre Zecke zu uns. Wir bestimmen den Erreger direkt aus der Zecke in unserem Labor. Schnell und sicher für Ihre Gesundheit und die Ihrer Lieben.